Einstellungen

Auf dieser Seite werden die notwendigen Einstellungen der Anwendung vollzogen. Als erstes wäre da die reale E-Mail Adresse. An diese Adresse werden alle E-Mails geleitet die durch die eingestellten Regeln weitergeleitet werden können. Der Default Count gibt die Standard Anzahl der Number Rule an. Wird eine neue Number Rule angelegt wird diese Zahl als voreingestellter Wert übernommen der allerdings für jede einzelne Number Rule verändert werden kann. Desweiteren kann noch die Sprache des Webinterfaces eingestellt werden falls die automatische Erkennung der Browser Einstellungen ein falsches Ergebnis liefern oder die Anwendung auf verschiedenen Systemen mit unterschiedlichen Einstellungen unter der gleichen Sprache zugänglich gemacht werden soll.

Auch wenn das Ziel dieses Projektes unter anderem die einfache Handhabung ist: ganz ohne Einstellungen geht es nicht. Auf der Einstellungen-Seite können die notwendigsten Angaben für den Service eingegeben werden.

Das ist zum einen die bevorzugte Sprache des Benutzers, die auf der Weboberfläche verwendet wird und zum anderen die Standardanzahl der E-Mails, die beim Neuanlegen einer neuen temporären Empfängeradresse akzeptiert werden.

Persönliche Einstellungen

Abbildung 8. Persönliche Einstellungen


  1. Hier kann man das Passwort zu dem Benutzeraccount verändern.

  2. An diese E-Mail Adresse werden alle E-Mails die weitergeleitet werden dürfen weitergeleitet.

  3. Diese Zahl definiert die Standardanzahl der Number Rule. Automatisch angelegte temporäre E-Mail Adressen werden mit dieser Anzahl der zu empfangenden E-Mails angelegt.

  4. Hier können Sie die bevorzugte Sprache der Weboberfläche einstellen.

  5. Klicken Sie die Speichern-Schaltfläche, nachdem Sie Ihren gewünschten Namespace (Kürzel) und die maximale Anzahl erwünschter E-Mails eingegeben haben, um die Daten zu sichern.

  6. Klicken Sie auf Abbrechen um den Vorgang abzubrechen.